Die Chronik des CDU Ortsverbandes

Am Fronleichnamstag, dem 07.Juni 1964, hatte sicher Herr Dr. Johann Rösler, Landtagsabgeordneter und CDU Kreisvorsitzender des damals noch selbstständigen Kreises Bingen – zu dem Pfaffen-Schwabenheim gehörte- zu einem politischen Vortrag angesagt.

Die Veranstaltung fand n er Gemeindehalle unserer Nachbargemeinde Badenheim statt. Es war die Zeit, als Konrad Adenaue noch CDU-Bundesvorsitzender war, aber einige Zeit vorher (15.10.1963) sein Amt als Bundeskanzler an Ludwig Erhard –den Vater unseres Wirtschaftswunders- abgab.

In seinem beeindruckenden Vortrag über die allgemeine Lage in Deutschland und Europa, warb Dr. Rösler auch erstmalig um Mitglieder und um die Notwendigkeit –die CDU- die damals noch weitgehend als „Wählerverein“ angesehen wurde- künftig auch auf kommunaler Ebene in eine organisierte Parteistruktur einzubinden.

Nach gewissen Zögern traten damals insgesamt 12 Zuhörer der CDU bei und gründeten noch in dieser Stunde die beiden selbständigen Ortsverbände Pfaffen-Schwabenheim und Badenheim. Für Badenheim bildeten fünf Gründungsmitglieder einen eigenen Ortsverband, sieben Gründungsmitglieder den Ortsverband Pfaffen-Schwabenheim. Gründungsvorsitzender für Badenheim wurde Hans Karst, für Pfaffen-Schwabenheim, Walter Raber. Neben Walter Raber zählen folgende Personen zu den Gründungsmitglieder:
Franz Moldhäufel, Franz-Josef Kleine, Jakob Kramm, Aloys Oberle, Karl-Ernst Haus und Rita Trapp.

Die Vorsitzenden seit Gründung des CDU-Ortsverbandes:

1964 – 1969 Walter Raber
1969 – 1974 Franz Weckwerth
1974 – 1993 Peter Hattemer
1993 – 1994 Wolfgang Gebhard
1994 – 1995 Jürgen Haas
1995 – 1997 Walter Raber
1997 – 2007 Josef Feldhaus
ab 2008 Hans-Peter Haas

In den ersten fünf Jahren nach Gründung lagn die Aufgaben des CDU-Ortsverbandes –neben der üblichen Parteiarbeit- die Verteilung zum Teil selbst verfasster Rundschreiben.

Hier ein kleiner Auszug aus einem von Haus zu Haus getragenen Rundschreibens vom 20. November 1964: Zitat.“ In diesem Zusammenhang dürfen wir Sie heute unterrichten, dass der CDU/CSU- Franktionsvorstand innerhalb der Bundesregierung in einer dramatischen Sondersitzung am 11.09.1964 einstimmig den Beschluss gefasst hat, den Getreidepreis bis 1966 –entgegen den Vorgaben der EWG- nicht zu senken, und darüber auch keinen Termin fixiert hat, eine spätere Preissenkung zu erörtern!“

Oder eine Hauswurf-Vorbinformation:
„Die CDU-Ortsvorsitzenden von Pfaffen-Schwabenheim, Walter Raber und Badenheim Hans Karst machen bekannt, (das war am 20.11.1964) dass der CDU-Kreisverband Bingen Mitte Januar 1965 in Pfaffen-Schwabenheim eine große politische Bauernversammlung plant, wozu alle Landwirte und Winzer des westlichen Kreisgebietes eingeladen sind. Namhafte Bauern, die gleichzeitig Abgeordnete der CDU-Landtagsfraktion sind, werden an diesem Tag zu aktuellen Fragen und Problemen Stellung nehmen.

Ab 1969, im Zuge der rheinland-pflälzischen Verwaltungsreform, wechselte auch unser Pfaffen-Schwabenheimer Ortsverband vom ehemaligen Kreis Bingen zum CDU-Kreisverband Bad Kreuznach. In den folgenden Jahrzehnten, besonders während der Amtszeit unseres „dienstältesten“ Vorsitzenden Peter Hattemer, der die Geschicke des CDU-Ortsverbandes 19 Jahre lang leitete, waren unsere Ortsverbandsaktivitäten erstmals auch durch gesellschaftliche Ereignisse geprägt. So zum Beispiel durch Wandertage, Weinproben, Schlachtfeste Tagesausflüge, wie nach Straßurg, Bonn, Luxembourg etc.. Im ersten Jahr nach der Gründung 1964 betrug unser örtliches Kassenguthaben noch 13,00 DM, spätren Jahren dann durch viel Eigeninitiative das hundertfache davon. Doch Gewinne aus diesen Festivitäten haben wir regelmäßig für gemeinnützige Einrichtungen in unserem Dorf –wie Kindergarten, Kinderspielplatz, Sitzbänke, etc.- gespendet und gingen damit mit gutem Beispiel voran.

Ab den 70er Jahren begann dann auch ein Mitgliederzuwachs auf zeitweilig 35 Mitglieder des Ortsverbandes, der dann später ach die Nachbargemeinden Biebelsheim und Pleitersheim mit einschloss. Ware es 1964 nur ein CDU-Ratsmitgliede im Gemeinderat vn Pfaffen-Schwabenheim, damals Franz Moldhäufel, so steigerte sich diese Zahl mit der Zeit bis auf 7 Ratsmitglieder von insgesamt 16.

Neben den vorgenannten gesellschaftlichen Aktivitäten zeichnete sichunsere CDU-Mannschaft im Gemeinderat durch fachkompetente Mitarbeit aus und trat oft initiativ hervor, wie z.B. beim Hochwasserschutz am Appelbach, bei der Strukturverbesserung und Ortsverschönerung, innerhalb des Dorferneuerungsprogramms, dem Ausbau der Ortsstraßen, der Förderung von Schule und Kindergarten, der Partnerschaftspflege mit der Gemeinde Spören, der Unterstützung des Sportvereins, des einsatzes für einen neuen Kinderspielplatz, Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Vorbereitungfür den Bau des Dorfgemeinschaftshauses sowie der Gründung des Kulturvereins.

Erstmals stellte der CDU-Ortsverband bei der Kommunalwahl 2004 mit Hans-Peter Haas einen eigenen Ortsbürgermeisterkandidaten, der bei der anstehenden Wahl 2009 erneut antritt.

Termine

Kommunalwahl am 25.05.2014

Wir sind aktiv

"Dreck-weg"-Aktion am 12.04.2014
 Weiter

Dorferneuerung
 Weiter

Frühlingsfest
 Weiter

CDU Eiche
 Weiter
www.cdu-pfaffen-schwabenheim.info